Direkt zum Inhalt

Praxisfragen des Mess- und Eichrechts in Industrie und Gewerbe (Teil 2)

Die Autoren behandeln in ihrer dreiteiligen Artikelreihe Fragen der Praxis zum Mess- und Eichrecht in Industrie und Gewerbe. Der zweite Teil handelt von der für die Praxis bedeutsamen Ausnahmetatbestände und Befreiungsmöglichkeiten im Rahmen des MessEG und der MessEV. Die Autoren erläutern die gerätebezogenen Ausnahmen des § 2 i.V.m. Anlage 1 MessEV, v.a. die Bestimmungen zu Längen und Flächen (Nr. 1), zum Volumen (Nr. 5) und zu Messgrößen bei der Lieferung von Elektrizität (Nr. 6). Weiterhin werden verwendungsbezogene Ausnahmen im geschäftlichen Verkehr gem.§ 5 MessEV, zusätzliche Ausnahmen bei der Verwendung von Messwerten gem. § 25 MessEV und die Befreiung für geschlossene Grundstücksnutzungen (§ 35 MessEG) angesprochen.

Bemerkungen

Hier gelangen Sie zu Teil 1 der Artikelreihe.

Datum
Autor(en)

Michael Weise, Roman Schüttke

Gesetzesbezug
Fundstelle

IR (InfrastrukturRecht) 10/2020, 247 - 251