Direkt zum Inhalt

Ausbilanzierung des Verbundnetzes

Die Autoren bewerten den Anpassungsbedarf der Marktregeln für die Durchführung der Bilanzkreisabrechnung Strom (MaBiS) der Bundesnetzagentur (BNetzA) aufgrund der Vorgaben des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG). Hierbei gehen sie auf die Regelung bei der Strombilanzierung sowie auf Neuerungen bei der Datenerhebung, -verarbeitung und -übermittlung nach MsbG und auf die wesentlichen Änderungen durch die Festlegung zur weiteren Anpassung der elektronischen Marktkommunikation an die Erfordernisse des Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende („Marktkommunikation 2020“ – „MaKo 2020“) ein. Abschließend analysieren sie, welche Herausforderungen, Probleme aber auch Verbesserungen sich hierdurch bspw.  bei der Aggegrationsverantworung durch den ÜNB und beim Lieferantenwechselprozzess ergeben.

Datum
Autor(en)

Florian Wagner und Christan de Wyl

Fundstelle

EnWZ (Zeitschrift für das gesamte Recht der Energiewirtschaft) 3/2019, 60-65