33. Fachgespräch der Clearingstelle EEG|KWKG „EnSaG und NABEG 2.0 - Änderungen im EEG und KWKG“

EEG: EEG · EEG-Umlage
KWKG: KWKG

Unser nächstes Fachgespräch findet am 23. Mai 2019 in Berlin-Dahlem statt.

Am 21. Dezember 2018 trat das Energiesammelgesetz (EnSaG) mit zahlreichen Änderungen des Energierechts in Kraft. Insbesondere das EEG, KWKG und EnWG unterliegen vielen, teils rückwirkenden Anpassungen. Besonders prominent sind die Regelungen zu den Sonderausschreibungen, die EEG-Umlagevorschriften, aber auch die sog. Speicheramnestieregelung in der Übergangsbestimmung im EEG sowie der Anlagenbegriff im KWKG. Zudem ist das Marktstammdatenregister seit dem 31. Januar 2019 freigeschaltet. Dies bietet Anlass, sich mit verschiedenen Marktakteuren über die ersten Erfahrungen auszutauschen. Ferner wird das Gesetz zur Beschleunigung des Energieleitungsausbaus (sog. NABEG 2.0) im ersten Halbjahr 2019 erwartet. Es verspricht u.a. Änderungen der Einspeisemanagement- und Redispatchregelungen. Im Rahmen des 33. Fachgespräch legen Vertreterinnen und Vertreter der Branche ihre Sichtweise auf diese Neuerungen dar. 

Wir möchten Sie herzlich einladen, an unserem Fachgespräch teilzunehmen sowie mit den Gästen, Referentinnen und Referenten und uns über diese Themen zu diskutieren. Für Zeit zum anregenden Gedankenaustausch ist ebenso gesorgt wie für Ihr leibliches Wohl. 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Laura Pook
Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Clearingstelle EEG|KWKG

Näheres zu der Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem Programm. Unser Newsletter – der „Rundbrief der Clearingstelle EEG|KWKG“ – informiert Sie sowohl über wichtige Ergebnisse unserer Verfahren als auch über Thema, Ort und Datum des nächsten Fachgesprächs – wir freuen uns, wenn Sie ihn abonnieren!

Zur Online-Anmeldung geht es hier.

Termin im Kalender merken.

AnhangInfomappeGröße
PDF Icon TagungsprogrammInfomappe (+)216.45 KB
(1 Punkt = gar nicht, 5 Punkte = sehr nützlich; dargestellt ist der Durchschnitt)
62.5/10
Ausführlichere Rückmeldung
Wenn Sie mögen, können Sie uns eine ausführlichere Rückmeldung zu unserer Arbeit geben (Zeitbedarf etwa 3 Minuten).