Votumsverfahren 2019/26 - Einordnung eines Fermenters für KWK-Bonus

Votum

eingeleitet am: 

12.06.2019

Abgeschlossen: 

Nein

Gesetzesbezug: 

Die Clearingstelle hat am 12. Juni 2019 ein Votumsverfahren mit grundsätzlicher Bedeutung zum Thema "Einordnung des Fermenters für den KWK-Bonus" eingeleitet. Insbesondere wird die Frage behandelt, ob bei einer Anlage, die zudem keine Vorrichtungen zur Abwärmeabfuhr aufweist, auch die für den Fermenter genutzten Strom- und Wärmemengen für den KWK-Bonus angerechnet werden können. 
 

Die Parteien haben jeweils eine Interessengruppe benannt, die eine Stellungnahme zu den grundsätzlichen Fragen im Verfahren abgeben kann. Die anoymisierten Stellungnahmen sind im Anhang (als PDF-Dateien) bereitgestellt.