Direkt zum Inhalt

Mitglied der Clearingstelle EEG|KWKG

Die Clearingstelle EEG|KWKG sucht zum 1. Oktober 2021 vorerst befristet bis Ende 2022

 eine/n Volljurist/in (m/w/d) mit langjähriger Berufserfahrung im Energierecht 
als Mitglied der Clearingstelle EEG|KWKG idealerweise in Vollzeit.


Die Clearingstelle EEG|KWKG ist die im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie betriebene, neutrale Einrichtung zur Klärung von Streitigkeiten und Anwendungsfragen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) und des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes (KWKG). Die Clearingstelle EEG|KWKG sitzt in Berlin-Mitte.


Sie arbeiten in einem interdisziplinären Team, das aus anerkannten Spezialistinnen und Spezialisten im Recht der erneuerbaren Energien und der Kraft-Wärme-Kopplung besteht. Gemeinsam und im Austausch untereinander arbeiten Sie in vielfältiger Weise an der Anwendung und Weiterentwicklung dieses Rechts. Dazu gehört insbesondere, dass Sie

  • Hinweise und Empfehlungen der Clearingstelle EEG|KWKG federführend abfassen,
  • Votumsverfahren, schiedsrichterliche Verfahren sowie Stellungnahmeverfahren durchführen und
  • an den Beratungen der Kammer der Clearingstelle EEG|KWKG in Empfehlungsverfahren teilnehmen.


Wir bieten Ihnen:

  • eine herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem zukunftsweisenden und zentralen Bereich der Energiewende,
  • 100 % Beschäftigung mit dem Recht der Erneuerbaren Energien und der Kraft-Wärme-Kopplung im Strombereich,
  • die für uns selbstverständliche Absprache von Arbeitszeiten (Gleitzeit-Modell) unter Berücksichtigung familiärer wie betrieblicher Belange und die Möglichkeit zur mobilen Arbeit,
  • eine kollegiale und praxisnahe Einarbeitung sowie Gestaltungsspielraum für Ihren eigenen Aufgabenbereich,
  • ein Arbeitsklima, das von gegenseitigem Vertrauen und Wertschätzung geprägt ist,
  • ein motiviertes und sympathisches Team sowie
  • eine angemessene Bezahlung in Anlehnung an den TVöD. 


Sie verfügen über:

  • überdurchschnittliche Studienabschlüsse mit ggf. einschlägiger Zusatzqualifikation,
  • vertiefte Kenntnisse im Recht der erneuerbaren Energien oder der Kraft-Wärme-Kopplung oder des Energiewirtschaftsrechts und benachbarter Rechtsgebiete,
  • Berufserfahrung z.B. in Anwaltskanzleien oder Rechtsabteilungen und idealerweise Erfahrungen im Bereich der Streitschlichtung, 
  • Bereitschaft zum selbstständigen Aneignen von Wissen sowie zur Weiterbildung,
  • einen teamfähigen, lösungsorientierten und effizienten Arbeitsstil,
  • sehr hohe Sprach- und Textkompetenz,
  • professionelles Auftreten sowie Durchsetzungs- und Delegationsvermögen.


Ihr Kontakt:

Bitte richten Sie Ihre vollständige Bewerbung, die mindestens eine Textprobe enthält, unter Angabe Ihrer Verfügbarkeit, Gehaltsvorstellung und des angestrebten Stundenumfangs bis

 Montag, 16. August 2021 (Posteingang)

in einem einzigen PDF-Dokument per E-Mail an:

bewerbung[ät]clearingstelle-eeg-kwkg.de

Fragen zu diesem Stellenangebot beantwortet Ihnen gern die Leitung der Clearingstelle EEG|KWKG unter Bewerbung Kontakt

Die Bewerbungsgespräche finden in der Zeit vom 19. bis zum 27. August 2021 statt.

Die Clearingstelle EEG|KWKG ist eine neutrale Stelle zur außergerichtlichen Klärung von Fragen und Streitigkeiten des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG), des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes (KWKG) und des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG). Die Existenz einer solchen Institution ist im EEG und KWKG vorgesehen. Die Clearingstelle EEG|KWKG wird im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) von der RELAW GmbH betrieben. Sie ist inhaltlich unabhängig. Der Aufgabenschwerpunkt liegt in der Entscheidung rechtlicher und technischer Fragen des EEG/KWKG/MsbG - zum einen in gerichtsähnlichen Einzelfallverfahren, zum anderen in Verfahren zu allgemeinen Fragen unter Beteiligung von Verbänden und öffentlichen Stellen. Weitere Aufgaben umfassen bspw. die Durchführung von Fachgesprächen. Die Clearingstelle EEG|KWKG ist interdisziplinär besetzt.