Den RSS-Feed „RSS - Windenergie“ abonnieren Den RSS-Feed „Windenergie | Clearingstelle EEG“ abonnieren Windenergie

Mühlen mit eingebauter Vogelperspektive

Der Autor befasst sich in seinem Artikel mit technischen Lösungsansetzen, die das Risiko für Vogelschlag durch Windenergieanlagen deutlich reduzieren könnten. Zu den technischen Ansätzen betrachtet er auch die sogenannte Ablenkfütterung, die im Rahmen eines Pilotprojektes Vogelarten von Gefährdungsbereichen nahe eines Windparks weglocken soll.

Datum: 

10/2018

Autor(en): 

Michael Hahn

Fundstelle: 

neue energie 10/2018, 40-44

Icon Windkraft

Im Sinkflug

Der Autor befasst sich in seinem Artikel mit dem Windenergieausbau in Baden-Württemberg, der wider des gesteckten Ziels eines Windstromanteils von 10 % in 2020 derzeit stagniert. In diesem Kontext geht der Artikel auf das Spannungsfeld zwischen Ausbauzielen und Naturschutz ein und betrachtet die Sichtweisen verschiedener Akteure.

Datum: 

10/2018

Autor(en): 

Bernward Janzing

Fundstelle: 

neue energie 10/2018, 34-38

Icon Windkraft

ZUKUNFT STROMSYSTEM II Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung

Datum: 

10/2018

Autor(en): 

Felix Matthes, Franziska Flachsbarth, Charlotte Loreck, Hauke Hermann, Hanno Falkenberg

Fundstelle: 

Die vom WWF Deutschland beauftragte und vom Öko-Institut und Prognos durchgeführte Studie untersucht die Potentiale des regionalen Windenergiezugbaus an Land und der Fotovoltaik, die für eine vollständige Transformation zu einem erneuerbaren Energiesystems bis 2050 bestehen. Hierbei werden Maßnahmen zum Umbau des Energiesystems aufgezeigt und es wird auf die Rolle der Windenergie sowie der Fotovoltaik in diesem Prozess eingegangen. Die Basis für die Analyse bilden umfangreiche Strommarkt- und Netzmodellierungen. Weiterlesen

Icon SpeicherIcon SolarenergieIcon Windkraft

Energiewende 2030: The Big Picture

Datum: 

06/2018

Autor(en): 

Fundstelle: 

Das von Agora Energiewende veröffentlichte Impulspapier „Energiewende 2030: The Big Picture. Megatrends, Ziele, Strategien und eine 10-Punkte-Agenda für die zweite Phase der Energiewende“ zeigt Möglichkeiten auf, das klassische Spannungsfeld zwischen Klimaschutz, ökonomischem Erfolg und Versorgungssicherheit erfolgreich aufzulösen und gleichzeitig ein Gelingen der Energiewende sicherzustellen. Weiterlesen

Icon BiomasseIcon WasserkraftIcon SolarenergieIcon Windkraft

Statusreport Föderal Erneuerbar 2018

Die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) liefert mit ihrem Statusreport eine umfassende Bestandsaufnahme des Ausbaus der Erneuerbaren Energien für Deutschland im Jahr 2018. Dies geschieht, aufgeschlüsselt für jedes Bundesland, anhand von aktuellen Zahlen, Fakten und Infografiken sowie Interviews mit den zuständigen Ministerinnen und Ministern. Hinzu kommen energiepolitische Analysen sowie Beispiele aus der Praxis. Weiterlesen

Icon GeothermieIcon BiomasseIcon WasserkraftIcon SolarenergieIcon Windkraft

Rationales for technology-specific RES support and their relevance for German policy

Datum: 

12/2016

Autor(en): 

Erik GawelPaul LehmannAlexandra PurkusPatrik SöderholmKatherina Witte

Fundstelle: 

Die Studie des Helmholz Zentrums, der Universität Leipzig und der Luleå University of Technology untersuchen ob der häufig geforderte technologieoffene Ansatz für die Ausgestaltung der politischen Rahmenbedingungen der erneuerbarer Energien als zielführend anzusehen ist. Hierbei wird am Beispiel Deutschlands aufgezeigt, warum eine Förderung spezieller Technologien deutliche ökonomische Vorteile bieten kann. Weiterlesen

Icon GeothermieIcon BiomasseIcon WasserkraftIcon SolarenergieIcon Windkraft

Wettbewerbsrecht bei Regionalstromprodukten

Datum: 

09/2018

Autor(en): 

Miriam Vollmer, Wieland Lehnert, Christian Rühr, Matthias Puffe

Fundstelle: 

Das vom Umweltbundesamt (UBA) beauftragte und durch Becker Büttner Held durchgeführte juristische Kurzgutachten, untersucht aus Sicht des Wettbewerbsrechts die Auswirkungen des geplanten Regionalnachweisregisters (RNR) des UBA auf die Vermarktung von regionalem Strom. Hierbei wird insbesondere auf die wettbewerbsrechtlichen Unterlassungsansprüche sowie die Auswirkungen des ausweisens von regionalem Strom durch das RNR eingegangen. Zudem wird das sogenannte Bilanzkreisspooling hinsichtlich einer äquivalenten Rolle zum RNR untersucht. Abschließend werden die Ausführungen anhand mehrerer Beispielfälle verdeutlicht. Weiterlesen

Icon BiomasseIcon WasserkraftIcon SolarenergieIcon Windkraft

Perspektiven für den Weiterbetrieb von Windenergieanlagen nach 2020

Datum: 

12/2017

Autor(en): 

Anna-Kathrin Wallasch, Silke Lüers, Knud Rehfeldt und Kerstin Vogelsang

Fundstelle: 

Die vom Bundesverband WindEnergie e.V. (BWE) beauftragte und durch die Deutsche WindGuard durchgeführte Studie befasst sich mit dem Auslaufen der Förderung für Windenergieanlagen Ende 2020, die im Jahr 2000 errichtet wurden. Nach einer thematischen Einleitung wird die Problemstellung erörtert und auf die regionale Verteilung der Altbestandsanlagen eingegangen, die verwendeten Altanlagen-Technologien aufgezeigt, die Rückbauzahlen analysiert, der mögliche Weiterbetrieb betrachtet und die Betriebskosten nach Vergütungsende prognostiziert. Zudem wird auf die raumplanerische Situation der Altanlagen eingegangen. Abschließend werden Einschätzungen zu potentiellen Betriebsstrategien getroffen und ein Ausblick auf mögliche Entwicklungen und Rahmenbedingungen gegeben. Weiterlesen

Icon Windkraft

Ergebnisse der 4. Ausschreibungsrunde 2018 für Windenergieanlagen an Land sowie der 3. Ausschreibungsrunde 2018 für Solaranlagen

Details

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat am 19. Oktober 2018 die Ergebnisse der 4. Ausschreibungsrunde 2018 für die Förderung von Windenergieanlagen an Land sowie die Ergebnisse der 3. Ausschreibungsrunde 2018 für Solaranlagen bekannt gegeben. Es handelt sich hierbei um die technologiespezifischen Ausschreibungen, nicht um die gemeinsame Ausschreibungfür Wind- und Solaranlagen. 

Icon SolarenergieIcon Windkraft

Ausschreibungen im EEG – eine Auswertung der bisherigen Erfahrungen

Die Autoren betrachten auf Basis der bisherigen Erfahrungen mit 17 EEG-Ausschreibungsrunden seit 2015 inwieweit die drei großen Ziele der Durchführung von Ausschreibungen als Fördermechanismus im EEG (Kosteneffizienz, Mengensteuerung und Akteursvielfalt) erreicht wurden. Hierbei gehen sie auf regionale Verteilungsunterschiede ein und liefern abschließend eine Einschätzung zum Thema und einen Ausblick aus ökonomischer Sicht.

Datum: 

07/2018

Autor(en): 

Erik Gawel, Maximilian Amberg

Gesetzesbezug: 

Fundstelle: 

ET (Energiewirtschaftliche Tagesfragen) 7-8/2018, 24-30

Icon BiomasseIcon SolarenergieIcon Windkraft

Seiten