Zur Einbeziehung von Lastspitzen in die Entgelte für die dezentrale Einspeisung gemäß StromNEV

Rechtsprechung  – Schlagworte: Netzanbindung · Netzkosten · Regelenergie/-leistung

Datum: 

31.08.2016

Gericht: 

Instanz: 

Aktenzeichen: 

VI-3 Kart 127/15 (V)

Gesetzesbezug: 

Fundstelle: 

Nachinstanz(en): 

Leitsatz des Gerichts: 

Bei der Berechnung der Entgelte für die dezentrale Einspeisung nach § 18 Abs. 1 S. 1 StromNEV sind ggfs. erlösmindernd Lastspitzen in die Berechnung einzubeziehen, die in Zeiten auftreten, für die ein Einspeisenetzbetreiber bei dem vorgelagerten Netzbetreiber Netzreservekapazität gebucht hat.

(1 Punkt = gar nicht, 5 Punkte = sehr nützlich; dargestellt ist der Durchschnitt)
32.3529/51
Ausführlichere Rückmeldung
Wenn Sie mögen, können Sie uns eine ausführlichere Rückmeldung zu unserer Arbeit geben (Zeitbedarf etwa 3 Minuten).