Den RSS-Feed „RSS - EEG 2014 §§ 37, 38, 39“ abonnieren EEG 2014 §§ 37, 38, 39

Hier finden Sie eine Liste aller Einträge in unserer Datenbank zu dem von Ihnen ausgewählten Gesetzesbezug.

Bericht aus der Clearingstelle EEG|KWKG 1/2018

Die Autoren gehen in ihrem Beitrag auf die erweiterte Zuständigkeit der Clearingstelle (seit dem 1. Januar 2018 auch für das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz) ein.

Datum: 

03/2018

Autor(en): 

Sebastian Lovens-Cronemeyer, Natalie Mutlak und Martin Winkler

Gesetzesbezug: 

Fundstelle: 

REE (Recht der Erneuerbaren Energien) 1/2018, 63 - 64

Icon MessungIcon WasserkraftIcon SolarenergieIcon Attachments 1 Anhang

Die verpflichtende Direktvermarktung nach dem EEG 2014

Die Autoren geben einen Überblick über die neuen Regelungen für Direktvermarktung von Strom aus erneuerbaren Energien nach dem EEG 2014. Sie stellen dabei die Voraussetzungen der Marktprämie vor, wovon die Förderhöhe abhängt, für welche Anlagen die Direktvermarktung verpflichtend ist und welche Auswirkungen die EEG-Novelle auf Bestandsanlagen hat.

Datum: 

07/2014

Autor(en): 

Daniel Breuer und Thomas Lindner

Gesetzesbezug: 

Fundstelle: 

REE (Recht der Erneuerbaren Energien) 03/2014, 129 - 141

Icon NetzanbindungIcon Messung

Direktvermarktung vergessen? Zur Berechnung der Entschädigung bei Verzögerung, Störung oder Wartung der Netzanbindung von Offshore-Anlagen nach § 17e EnWG

Der Aufsatz befasst sich mit der Entschädigungsberechnung in Fällen der Verzögerung, Störung oder Wartung des Netzanschlusses von Offshore-Windenergieanlagen, wenn diese nach der geförderten Direktvermarktung vergütet werden. Die aus der geförderten Direktvermarktung nachweislich erhältlichen Einnahmen sind bei der Entschädigungsberechnung in Fällen der Störung, Verzögerung oder Wartung der Netzanbindung anzusetzen, so dass sich die Änderungen am Förderregime mit dem

Datum: 

08/2015

Autor(en): 

Ursula Prall und Henning Thomas

Gesetzesbezug: 

Fundstelle: 

ZNER (Zeitschrift für Neues Energierecht) 4/2015, 332 - 335

Icon Netzanbindung

Votum 2017/52 - Ertüchtigung einer Wasserkraftanlage nach EEG 2014: Auswirkung auf Inbetriebnahme und Direktvermarktungspflicht

Abgeschlossen: 

Ja

eingeleitet am: 

07.11.2017

beschlossen am: 

27.11.2017

Urheber: 

Aktenzeichen: 

2017/52

Gesetzesbezug: 

Im vorliegenden Votumsverfahren wurde der Clearingstelle EEG die Frage vorgelegt, ob die Wasserkraftanlage des Anlagenbetreibers der verpflichtenden Direktvermarktung unterfällt oder gemäß § 37 Abs. 2 Nr. 2 EEG 2014 weiterhin ein Anspruch auf Einspeisevergütung besteht, nachdem die Anlage nach § 40 Abs. 2 Satz 1 EEG 2014 ertüchtigt worden ist. Weiterlesen

Icon WasserkraftIcon Attachments 1 Anhang

Die Sprache der Direktvermarktung

Die Autoren befassen sich in ihrem Beitrag mit der überarbeiteten Festlegung der Bundesnetzagentur vom 29. Januar 2015 zu Marktprozessen für Einspeisestellen (Strom) - MPES 2.0. Deren Anpassung war insbesondere aufgrund der Gesetzesänderung zu Wechselprozessen der Veräußerungsformen im

Datum: 

05/2015

Autor(en): 

Wieland Lehnert, Florian Wagner und Julius Rumpf

Gesetzesbezug: 

Fundstelle: 

EnWZ (Zeitschrift für das gesamte Recht der Energiewirtschaft) 5/2015, 201-206

Vertrauensschutz für Anlagenbetreiber, Investoren und Unternehmen beim Übergang zum EEG 2014

Der Beitrag zeigt, welche Erneuerbare-Energien-Anlagen vor dem Hintergrund der Novelle 2014 des Erneuerbare-Energien-Gesetzes als Bestandsanlagen des EEG 2012 behandelt werden. 

Datum: 

08/2014

Autor(en): 

Roman Sprenger

Gesetzesbezug: 

Fundstelle: 

ZNER (Zeitschrift für Neues Energierecht) 4/2014, 325 - 329

Ausschreibung der finanziellen Förderung von Strom aus erneuerbaren Energien

Der Autor geht in seinem Beitrag auf wettbewerbliche Ausschreibungen zur Förderung von EE-Anlagen ein, die derzeit getestet werden und nach Anpassungen in das »EEG 3.0« aufgenommen werden sollen.

Datum: 

03/2015

Autor(en): 

Jochen Mohr

Gesetzesbezug: 

Fundstelle: 

Zeitschrift für das gesamte Recht der Energiewirtschaft (EnWZ) 03/2015, 99-105.

Icon Solarenergie

Seiten