Direkt zum Inhalt

34. Fachgespräch der Clearingstelle EEG|KWKG „Auswirkungen des Europarechts auf EEG, KWKG und MsbG“

Das 34. Fachgespräch fand am 18. November 2019 in Berlin-Mitte statt.

Die Europäische Union spielt eine entscheidende Rolle beim Ausbau der erneuerbaren Energien in Europa. Mit dem Maßnahmenpaket „Saubere Energie für alle Europäer“ hat sich der europarechtliche Einfluss auf die nationale Gesetzgebung der Mitgliedstaaten im gesamten Energiesektor ausgeweitet. Für die Anwendung und Auslegung des EEG, des KWKG und des MsbG sind die in der Normhierachie übergeordneten europäischen Regelungen zu beachten.

Die Vorträge unserer Expertinnen und Experten setzten sich interdisziplinär mit der Thematik auseinander und reichten von der Einordnung des europäischen Energierechts in den größeren Gesamtzusammenhang bis hin zur Auseinandersetzung mit konkreten europarechtlichen Regelungen. Gemeinsam mit Ihnen sind wir darüber ins Gespräch kommen, wo hier die europarechtlichen Schwer- und Knackpunkte liegen.

Wir bedanken uns für die rege Teilnahme und den wertvollen Austausch.

Im Namen der Clearingstelle EEG|KWKG:

Anne Wolter
Mitglied der Clearingstelle EEG|KWKG

Näheres zu der Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem Programm. Unser Newsletter – der „Rundbrief der Clearingstelle EEG|KWKG“ – informiert Sie sowohl über wichtige Ergebnisse unserer Verfahren als auch über Thema, Ort und Datum des nächsten Fachgesprächs – wir freuen uns, wenn Sie ihn abonnieren!