Direkt zum Inhalt

Aufsätze

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Fachaufsätze aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien, der Kraft-Wärme-Kopplung und weiterer relevanter Themenbereiche. Die Beiträge sind chronologisch geordnet.

Bitte beachten Sie:
Die in der Datenbank nachgewiesenen Artikel unterliegen dem Urheberrecht; wir sind daher nicht befugt, Kopien auf unseren Internetseiten zu veröffentlichen. In unseren Räumlichkeiten in Berlin können Sie die vorgestellten Aufsätze nach vorheriger Anmeldung einsehen und unsere Bibliothek zu Recherchezwecken nutzen.

Sie können sich zudem im Portal des Gemeinsamen Bibliothekverbundes anzeigen lassen, welche Fachbibliothek in Ihrer Nähe die gesuchte Zeitschrift führt. Ferner finden Sie dort Hinweise, wie Sie (kostenpflichtige) Kopien per Fernleihe erhalten können. 

 

Angezeigt werden Ergebnisse 1926 - 1950 von 2195 gesamt (Seite 78 von 88).
Aufsatz: ew (Energiewirtschaft) 25/2009, 60-61
Die Autorin stellt derzeitig genutzte sowie mögliche künftige Verwertungs- bzw. Entsorgungswege von Bioabfällen in Deutschland vor. Zudem geht sie sowohl auf technische Hintergründe, rechtliche Rahmenbedingungen einschließlich des EEG ein und stellt anschließend darauf basierend Forderungen an Politik und Verbände.
1
Aufsatz: ew (Energiewirtschaft) 25/2009, 56-58
Gesetzesbezug: ohne Gesetzesbezug
Der Beitrag beschäftigt sich mit Thermikkraftwerken - auch Aufwind- oder Fallwindkraftwerke genannt -, die Sonnenenergie in elektrischen Strom umwandeln. Der Autor beschreibt dabei zunächst das zugrundeliegende Prinzip und die Komponenten von Thermikkraftwerken, stellt anschließend einige Varianten vor und diskutiert schließlich die Potenziale dieser Technologie unter Berücksichtigung der Entwicklungen auf dem Bausektor.
1
Aufsatz: ew (Energiewirtschaft) 25/2009, 46-48
Gesetzesbezug: ohne Gesetzesbezug
Der Beitrag stellt die Funktionweise und die Perspektiven der Concentrated Solar Power (PCB) Technologie vor. Dabei würden Sonnenstrahlen z.B. mit Parabolspiegeln gebündelt, die so generierte Wärme zur Dampferzeugung eingesetzt und dieser zum Antrieb einer Dampfturbine und somit zur Stromerzeugung genutzt.
1
Aufsatz: Sonne, Wind & Wärme 17/2009, 162-167
Gesetzesbezug: ohne Gesetzesbezug

Die Autorin vergleicht in ihrem Beitrag diverse Angebote für PV-Anlagenversicherungen und diskutiert, inwieweit sich diese auch für Kleinanlagen lohnen.

1
Aufsatz: Sonne, Wind & Wärme 17/2009, 132-134
Gesetzesbezug: ohne Gesetzesbezug

Die Autorin geht in ihrem Beitrag auf organische Photovoltaik ein, die nach jahrzehntelanger Forschung und Entwicklung nun dabei sei, den Laborstatus zu überwinden. Im einzenen stellt sie dabei Farbstoff-Solarzellen (FSZ) und Kunststoff-basierte Zellen (OVP) vor. Als Anwendungsfeld in Deutschland werde insbesondere die Gebäudeintegration gesehen, aber auch an Polymer-Solarzellen für Funktionstextilien oder Verpackungen werde gearbeitet.

1
Aufsatz: Sonne, Wind & Wärme 17/2009, 78-85
Gesetzesbezug: ohne Gesetzesbezug
Der Autor beschäftigt sich ausführlich mit fixen - im Gegensatz zu nachgeführten - Montagesystemen für PV-Freiflächenanlagen. Dabei geht er u.a. auf die von den Gestellen zu tragenden Wind- und Schneelasten, zu beachtende Normen und die Vor- und Nachteile von Betonfundamenten bzw. Pfahlgründungen ein.
1
Aufsatz: Sonne, Wind & Wärme 17/2009, 74-76
Gesetzesbezug: ohne Gesetzesbezug

Der Beitrag behandelt das Thema von Arbeitsunfällen bei der Installation von Photovoltaik- und Solarthermieanlagen. Laut Autorin seien dabei Abstürze und Durchbrüche besonders häufig; diese hätten in vielen Fällen durch entsprechende Sicherheitsvorkehrungen verhindert werden können. Hier bestehe in Deutschland noch Verbesserungspotential.

1
Aufsatz: Sonne, Wind & Wärme 17/2009, 46-49
Gesetzesbezug: ohne Gesetzesbezug
Die Autorin beschreibt den im Oktober 2009 erstmals durchgeführten „Branchentag Windenergie NRW“. Themen des Branchentags waren u.a. die Notwendigkeit der Vernetzung der Windbranchen-Akteure in Nordrhein-Westfahlen, die Bedeutung des Repowering, der Offshore-Windparks und der Nutzung von Waldgebieten für neue Windparks sowie die Verbesserung von Instandhaltungskonzepten für die weitere Entwicklung der Windenergienutzung.
1
Aufsatz: Sonne, Wind & Wärme 17/2009, 30-32
Gesetzesbezug: BioSt-NachV, Europarecht

Der Beitrag geht vor dem Hintergrund gesunkener Lebensmittelpreise auf die Teller-oder-Tank Diskussionen zur Bioenergienutzung und dabei auch auf den vielfach als problematisch angesehenen Gründlandumbruch zum Energiepflanzenanbau ein. Neben dem Einfluss des Energiepflanzenanbaus auf die Boden- und Pachtpreise werden auch die Erfordnernisse von Nachhaltigkeitskriterien beim Anbau von Energiepflanzen angesprochen.

1
Aufsatz: neue energie 11/2009, 58-63
Gesetzesbezug: EEG 2009 § 30
Am Beispiel konkreter Projekte und kommunaler Repowering-Planung sowie durch Einflechtung grundlegender Empfehlungen des Repowering-Leitfadens beschreibt der Artikel Chancen durch und für das Repowering.
1
Aufsatz: np (Netzpraxis) 11/2009, 30-32

Die Autoren befassen sich in ihrem Beitrag mit den aufgrund der stark gestiegenen Einspeisung ins Netz durch Eigenerzeugungsanlagen im 30 kW Bereich für die Netzsicherheit notwendig gewordenen sogenannten selbsttätigen Schaltstellen. Dabei gehen sie auf die Anforderungen an solche selbsttätige Schnittstellen ein, die mit der DIN V

1
Aufsatz: et (Energiewirtschaftliche Tagesfragen) 11/2009, 49-51
Der Beitrag beschreibt zunächst das Phänomen der im September 2008 am deutschen Day-ahead Spotmarkt zugelassen negativen Strompreise und bewertet diese ökonomisch. Negative Strompreise träten demnach auf, wenn sich aufgrund von zeitlichen Interdependenzen bei konventionellen Kraftwerken negative Erzeugungskosten einstellten, um Anfahr- und Abfahrkosten zu vermeiden. Durch die Einführung negativer Strompreise an der Börse werde insgesamt eine erhöhte Kosteneffizienz und ein gesamtgesellschaftlicher Wohlfahrtgewinn erzielt.
1
Aufsatz: Zeitschrift für Umweltrecht (ZUR) 2009, 543-551
Der Artikel stellt die am 24.08.2009 in Kraft getretene Biomassestrom-Nachhaltigkeitsverordnung (BioSt-NachV), die das EEG 2009 konkretisiert und auf Basis der
1
Aufsatz: ZUR (Zeitschrift für Umweltrecht) 2009, 353-543
Im Beitrag stellt der Autor zunächst den Rechtsrahmen dar, dem die Genehmigungen zur Aufsuchung und Nutzung von Geothermie unterliegen, um anschließend auf die verschiedenen gesetzlichen Förderungsregelungen für Strom und Wärme aus Geothermie einzugehen. Geothermie könne zwar langfristig eine wichtige Rolle bei der Strom- und Wärmeerzeugung einnehmen, werde jedoch derzeit noch aufgrund der wirtschaftlichen und technologischen Risiken einerseits, und aufgrund des komplexen Genehmigungs-Rechtsrahmens andererseits gebremst.
1
Aufsatz: ZUR (Zeitschrift für Umweltrecht) 2009, 522-530
Der Beitrag behandelt das Einspeisemanagement im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und das Verhältnis zu den Regelungen des Energiewirtschaftsrechts (EnWG). Der sogenannte Vorrang der erneuerbaren Energien stelle dabei einen Eckpfeiler der Förderung erneuerbarer Energien im Rahmen des EEG dar.
1
Aufsatz: Erneuerbare Energien 11/2009, 42-44
Gesetzesbezug: ohne Gesetzesbezug
Im Beitrag wird beschrieben, wie sich im Gegensatz zur bisherigen Praxis nun vermehrt auch für Windenergieanlagen die Anwendung der EU-Maschinenrichtlinie, deren primäres Ziel der Schutz von Personen wie z.B. Inbetriebnahme- und Wartungspersonal ist, durchsetzt. Bislang seien in Deutschland für die Errichtung einer Windkraftanlage vornehmlich dem Sachschutz dienende technische Regelungen einschlägig gewesen.
1
Aufsatz: Erneuerbare Energien 11/2009, 38-41

Das EEG 2009 (§§ 6, 29, 30, 64, 66) und die auf seiner Grundlage ergangene Verordnung zu Systemdienstleistungen bei Windkraftanlagen (SDLWindV) beinhalten neue technische Anforderungen und Vergütungstatbestände für Windenergieanlagen (WEA), die den Beitrag der WEA zur Netzstabilität erhöhen sollen.

1
Aufsatz: wwt (wasserwirtschaft wassertechnik) 10/2009, 19-24

Der Beitrag erläutert diejenigen Änderungen durch das EEG 2009, die Auswirkungen auf Anlagen i.S.d. EEG haben können, die (auch) Klärgas zur Stromproduktion einsetzen.

1
Aufsatz: et (Energiewirtschaftliche Tagesfragen) 10/2009, 26-29; EurUP (Europäisches Umwelt- und Planungsrecht) 2009, 300-305

Bisher war die Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien über das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) in zweifacher Hinsicht privilegiert, indem sichergestellt wurde, dass regenerativ erzeugter Strom vorrangig eingespeist und auch tatsächlich verbraucht wurde. Die Autoren gehen in ihrem Beitrag auf die Änderungen ein, die mit der Umstellung des bundesweiten Ausgleichsmechanismus ab 2010 in Kraft treten.

1
Aufsatz: Erneuerbare Energien 10/2009, 90-91
Auch nach Inkrafttreten des EEG 2009 besteht weiterhin Unsicherheit, ob Blockheizkraftwerke, die von der Biogasanlage räumlich abgesetzt und über eine längere Gasleitung mit dem Fermenter verbunden sind (sog. Satelliten-BHKWs), als eigenständige Anlage nun i.S.d. § 19 Abs. 1
1
Aufsatz: Sonne, Wind& Wärme 14/2009, 154

Der Beitrag untersucht den Rechtscharakter der Ergänzung, die der BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. mit Wirkung zum 1. Januar 2009 zu den Technischen Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Niederspannungsnetz (TAB) 2007 herausgegeben hat.

1
Aufsatz: Recht der Energiewirtschaft (RdE) 2009, 269 - 275.
Gesetzesbezug: EEG 2009 § 30
Mit dem § 30 EEG 2009 wurde dem Repowering (Ersatz bestehender Altanlagen durch neue Windanlagen) eine eigene Vorschrift gewidmet. Die getroffenen Ergänzungen und Neuregelungen werfen dabei viele Rechtsfagen auf.
1
Aufsatz: Sonne, Wind & Wärme 14/2009, 120-128
Gesetzesbezug: ohne Gesetzesbezug

Der Beitrag geht auf die Entwicklung und den Stand der Normung für PV-Anschlusskomponenten - namentlich für PV-Anschlussdosen und PV-Leitungen - ein und listet anschließend PV-Komponenten-Hersteller auf.

1
Aufsatz: Sonne, Wind & Wärme 14/2009, 65-66
Der Beitrag untersucht die möglichen Auswirkungen, die die mit der AusglMechV ermöglichte Direktvermarktung regenerativen Stroms auf die Preisbildung an der Strombörse haben könnte.
1
Aufsatz: neue energie, 9/2009, S. 70-75.
Bericht über die Entwicklung der Biogas- bzw. Biomethaneinspeisung mit Hinblick auf das Ziel der Bundesregierung (bis 2030 Biomethaneinspeisung in Höhe von zehn Prozent des aktuellen Erdgasbedarfes in Deutschland).
1
Schließen

Gesetzesbezug

Schlagworte